Gerdi's Hundepflege
Gerdi's Hundepflege

Gesunde und artgerechte Tierhaltung

Arthrose beim Hund behandeln

 

Hier bietet sich das Produkt Collagile Dog an.

Ich gebe es meiner 8 jährigen Joy, die oftmals schlecht aufsteht oder die Treppen nicht gut laufen kann. Schon nach ein paar Tagen der Gabe konnte ich eine Verbesserung feststellen. Sie rennt wieder mehr und ist viel agiler als vorher. Gerne können Sie mich fragen.

Tiere profitieren von Collagile® dog

Collagile® dog steht für mehr Lebensfreude, deutlich mehr Beweglichkeit sowie Ausdauer und Energie.

Unsere Bioaktiven Kollagenpeptide® stimulieren nachweislich die Knorpelbildungszellen, dadurch wird der Wiederaufbau des Gelenkknorpels optimal angeregt und eine Degeneration verlangsamt.

Aufgrund der ganzheitlichen bioaktiven Wirkung, auch am Knochen, den Sehnen und Muskeln, wird der komplette Bewegungsapparat Ihres Tieres auf natürliche Weise und ohne negative Begleiterscheinungen erfolgreich und nachhaltig unterstützt.

Collagile® dog ist geschmacksneutral und wird mit dem Futter vermischt. Auch für Allergiker geeignet.

 

Die Homepage von Collagile ist       http://collagile.de/

 

Die Bestelladresse:  https://shop.collagile.com/de/de/human/

 

Sehr wichtig ist Bewegung. Täglich ausreichenden Auslauf, frisches Wasser und frisch zubereitetes Futter sind lebensnotwendig.
Hinweis:
Hunde, welche sehr lange den Urin halten müssen, haben oft mit Blasensteinen, Blasengries oder sogar im schlimmsten Fall mit Blasenlähmungen zu kämpfen. Wählen Sie ein gutes Trockenfutter, oder bereiten Sie es selbst zu. Reichern Sie ein selbst zubereitetes Futter mit Mineralien und Vitaminen an. Besonders ältere Hunde benötigen unsere ganze Aufmerksamkeit und ein sehr gut zusammengestelltes Futter.
Auch ein Leckerchen in Maßen schadet nicht. Im Gegenteil, auch Ihr Hund liebt es belohnt zu werden.

Mein Hund erhält Platinum natural Food Chicken

Einmal Bart schneiden bitte!

Impfen

 

Bild könnte enthalten: Text

 

Fellpflege



Kurzhaarige Hunde täglich mit einer weichen Bürste oder einer Gummibürste von Staub und Dreck befreien. Sie erreichen damit, dass Ihr Hund ein schönes und glänzendes Fell bekommt.

Mittellanges Fell gehört täglich gekämmt und gebürstet damit sich kein Filz bilden kann. Durch das Bürsten des Fells haben Sie eine gute Kontrolle der Haut. Hautparasiten, (siehe meinen Tipp unten) wie z.B. im Sommer die Zecken oder Flöhe, können sofort behandelt werden. Eine geeignete Zeckenzange ist hier unbedingt erforderlich. Falls Sie es sich nicht zutrauen, die Zecke zu entfernen, mache ich das gerne für Sie. Auch Sprays, gegen Flöhe und Parasiten sind geeignet, um sie von Ihrem Hund fern zu halten.
Nehmen Sie hierzu nicht irgend etwas, sondern Mittel, welche für Hunde geeignet sind. Dieses erhalten Sie in meinem Hundesalon, oder im guten Zoofachhandel und bei Ihrem Tierarzt.

Hunde, die ein sehr langes Fell haben bedürfen der besonderen Pflege. Damit das Fell nicht verfilzt sollten Sie es täglich kämmen und bürsten. Ein Hundefell kann durchaus gegen den Strich gebürstet werden. Bei einem Pudel ist das unerlässlich damit das Fell schön "steht". Vermeiden Sie zu häufiges Baden denn ein Fell reinigt sich meist selbst. Müssen Sie den Hund trotzdem baden, nehmen Sie bitte sehr gute Hundeshampoos. Spülen Sie das Shampoo in jedem Fall sehr gut aus, anschließend nichtrubbeln sondern den Hund in Badetücher einwickeln und antrocknen lassen. Durch das Rubbeln wird das lange Fell ineinander geschoben. Wenn sich der Hund föhnen lässt, bürsten Sie in jedem Fall das Fell ständig durch damit sich keine Knoten bilden.

Gerne können sie auch eine Haarkur nach dem Baden auftragen, Sie vermeiden dadurch Haarbruch. Das lange Fell lässt sich leichter kämmen und verfilzt nicht so schnell.

Ein großes Augenmerk sollten sie auf die Augenpartie haben. Evtl. das Fell unter den Augen ausschneiden. Es wächst auf dem Nasenrücken in Richtung Augen. Sie vermeiden durch das Ausschneiden entzündete und tränende Augen.Auch uns verursacht es Schmerzen , wenn wir Fremdkörper in den Augen haben.

In der großen Sommerhitze ist es gut sich zu überlegen, ob Sie dem Hund Erleichterung durch eine Schur verschaffen wollen. Oft kommen Hunde zu mir, die unter dem Fell total überhitzt sind und schon fast einen Hitzekollaps erleiden.

Lassen Sie es nicht so weit kommen, helfen Sie Ihrem Liebling!

Auch in den Wintermonaten ist es wichtig, auf eine gute Fellpflege zu achten. Hunde, die in überheizten Wohnungen leben, leiden unter ihrem langen Fell. Stellen Sie sich vor, sie müssten im Pelzmantel in der warmen Wohnung sitzen. Kein guter Gedanke.

So soll es nicht sein

hier sehen Sie einen total zugewachsenen Toypudel. Harry war fast 8 Monate nicht bei mir zum scheren. Ich war erstaunt, wieviel Fell so ein Minipudel doch auf sich trägt. 

 

 

 

 

 

Apfelessig bei Hautproblemen, informieren Sie sich.

 

https://www.wissen-hund.de/apfelessig-eine-art-alleskonner

 

Das Gebiss:

Auch die Zähne Ihres Hundes wollen gepflegt sein, damit er auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann. Regelmäßige Kontrolle, ob sich Zahnstein abgesetzt hat ist selbstverständlich. Hat sich Zahnsteinabgesetzt ist ein Gang zum Tierarzt unerlässlich. Der Zahnstein macht das Zahnfleisch krank und die Zähne werden locker, es kommt zu Zahnfleischentzündungen und Zahnvereiterungen.

Oft werde ich gefragt warum der Hund so schlecht frisst.

Ein Blick auf die Zähne sagt mir dann sehr viel und ich gebe den Rat, den Zahnstein entfernen zu lassen.

Bei Welpen im Zahnwechsel passiert es sehr oft, dass die Milchzähne nicht heraus gehen und ein "Doppelgebiss" entsteht. Hier sollten Sie unbedingt die Milchzähne vom Tierarzt entfernen lassen. Sie vermeiden dadurch Fehlstellungen der bleibenden Zähne.

Pflege der Krallen:

Hunde, die mehr in der Wohnung oder im Garten sind, haben meist viel zu lange Krallen. Diese müssen dann gekürzt werden, damit sich die Zehen nicht verformen und dies zu Schmerzen beim Laufen führt.

Besonders die Wolfskrallen sind davon betroffen. Wie oft erlebe ich, dass die Wolfskralle in den Ballen eingewachsen ist. Hier kann ich natürlich nicht mehr helfend eingreifen, da muss schon der Tierarzt die Kralle schneiden und die Spitze aus dem Ballen entfernen.

 

 

Tipp - Desorientierung beim Hund

  • Unter Desorientierung in der direkten Umgebung verstehen die Mediziner beispielsweise das ziellose Umherwandern, verirren, in Ecken "feststecken", Türen nicht mehr finden und allgemein Vergesslichkeit. Veränderungen im Schlaf-Wach- Rhythmus zeigen sich häufig in einem tagsüber schlafenden Hund, der nachts umherwandert oder auch spontan erwacht (und zu bellen beginnt).
  • Stubenunreinreinheit meint nicht nur das klassische "der Hund verunreinigt die häusliche Umgebung" sondern auch, dass ein sich bis dahin zuverlässig bei Bedürfnissen meldender Hund auf einmal nicht mehr meldet.
  • In der häuslichen Umgebung gestörtes Sozialverhalten beinhaltet alles, was die Beziehung zum Besitzer und bekannten Personen anbetrifft. Der Hund erkennt möglicherweise ihm bekannte Personen nicht mehr, sucht deutlich mehr oder deutlich weniger Aufmerksamkeit, läuft ohne erkennbaren Grund weg, begrüßt seine Besitzer nach Abwesenheit nicht mehr, ist schwer motivierbar, vielleicht sogar teilnahmslos.
  • Generelle Verhaltensänderungen sind Apathie, Nervosität, Ängstlichkeit, Aggressivität.
  • Körperlich kann es zu Appetitlosigkeit, nachlassender Vitalität und einem insgesamt reduzierten Allgemeinzustand kommen.
Nach etwa vier Wochen zeigte sich eine erkennbare Wirkung, nach acht Wochen erfolgte eine erneute Beurteilung der Hunde für jeden Teilbereich. Bei 79 % der Hunde wurde das durch Ginkgo biloba erzielte Ergebnis als gut oder sehr gut beurteilt. Durchschnittlich bei fünf der sechs Teilbereiche konnte eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Bei 36 % der Hunde konnten keinerlei klinische Symptome für altersbedingte Verhaltensänderungen mehr festgestellt werden.

(Aus Wissen und Infos rund um den Hund)

Achten Sie auf Ihren Liebling, denn

ein gepflegter und gesunder Hund wird es Ihnen danken.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das Dich mehr liebt als sich selbst (J.Billings)